Slowakei.com

Euro-Umstellung von Kapitalgesellschaften in der Slowakei

Am 1.12.2008 trat eine Novelle des Handelsgesetzbuches in Kraft, das drei Alternativen zur Umstellung des Gesellschaftskapitals vorsieht:

  1. Antrag auf Umstellung des Stammkapitals – gratis, wird aber vom Gericht frühestens am 1.1.2009 durchgeführt.
  2. Irgendein Antrag auf Änderung im Handelsregister eingereicht ab 1.1.2009, der mit einer EUROUMSTELLUNG verbunden wird. Gericht muss innerhalb von 30 Tagen entscheiden. Kosten: SKK 2.000 an Stempelmarken.
  3. Automatische Umstellung. Die Gesellschaft hat zwischen dem 1.12 und 31.12.2008 die Zustimmung zur automatischen Umrechnung auf 6 Kommastellen zu erteilen, dann rechnet das Gericht per 1.1.2009 um.

Ab dem 01.12.2008 wird die automatische Umstellung (sog. "Klick") von Kapitaleinlagen und Grundkapital möglich. Diese neue freiwillige Möglichkeit der Euro-Umwandlung erfolgt mit Erteilung einer schriftlichen vorbehaltlosen Zustimmung des statutarischen Organs des Unternehmens gegenüber dem Gericht zur automatischen Euro-Umrechnung auf sechs Kommastellen. Das Zurückziehen der Zustimmung ist nicht möglich. Es ist keine Gerichtsgebühr zu zahlen.

Wird die Zustimmung dem Gericht vor den 1.1.2009 zugestellt, hat das Gericht die Kapitaleinlagen und Grundkapital spätestens bis zum 31.01.2009 umzurechnen.

Diese Möglichkeiten zur Umstellung betreffen natürlich nicht jene Gesellschaften, deren Stammkapital bereits in Euro angegeben ist (möglich seit Ende 2007).

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen