Slowakei.com

Startup-Finanzierung und Venture-Capital in der Slowakei

Obwohl die Slowakei hervorragende Rahmenbedingungen für die Firmengründung bietet (unkomplizierte Gründung und Verwaltung von GmbHs, 19% Flat-Tax, motivierte und günstige Arbeitskräfte, ...) fehlt ein dafür wichtiger Sektor: Es gibt nahezu keine Risikokapitalfinanzierung in der Slowakei.
  • Firmengründunder benötigen häufig eine Anschubfinanzierung für die Entwicklung und Einführung einer innovativen Geschäftsidee.
  • Bereits etablierte Unternehmer können mit einer Wachstumsfinanzierung ihr Geschäft erweitern oder in neue Märkte vordringen.
Das Kapital dafür stammt meist
  • von Business Angels, also Privatinvestoren, die erste Unternehmenkosten von 10.000 bis 250.000 Euro finanzieren,
  • von darauf spezialisierten Venture-Capital-Unternehmen, die Risikokapital auch in Millionenhöhe bereitstellen.
In Deutschland wurden beispielsweise im jahr 2006 Venture-Capital-Investitionen von über einer Milliarde Euro getätigt. In der Slowakei ist dieser Finanzierungsweg hingegen weitgehend ungenutzt. Die zwei größeren slowakischen Venture-Capital-Firmen, auch diese mit Fonds unter 10 Millionen Euro, sind durch öffentliche (hauptsächlich aus EU- und UNO-Programmen) Gelder rückfinanziert und entsprechend risikoscheu. Es gibt zwar zwei Verbände für Business-Angels; beide haben allerdings noch keine Investments vermitteln können. So wurden in den Jahren 2002 und 2003 zusammen weniger als eine Million Euro in Frühphasenunternehmen investiert. In den letzten Jahren hat sich zumindest im Bereich der Privatinvestoren ein wenig getan und einige (wenige) slowakische Startups konnten finanziert werden. Es bleibt zu hoffen, dass daraus Erfolge werden, die weitere Unternehmen und Investoren motivieren.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen