Slowakei.com

Beschäftigung in Industrie um fast 16 Prozent gesunken

Thema:

Die Beschäftigung in der Industrie in der Slowakei ging im Mai 2009 weiter zurück. Im Vergleich zu einem  Rückgang von 14,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr im April 2009 schrumpfte die industrielle Beschäftigung im Mai um 15,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies gab das slowakische Amt für Statistik bekannt.

Die Zahl der Mitarbeiter sank im Großhandel um 23,1 Prozent, im Gastronomie- und Gaststättengewerbe um 20,3 Prozent, im Vertrieb und der Reparatur von Kraftfahrzeugen um 10,2 Prozent, in ausgewählten Dienstleistungen um 8,2 Prozent, bei Hotels und Unterkünften um 6,1 Prozent und im Einzelhandel um 2,9 Prozent.

Im Gegensatz dazu stieg die Beschäftigung im Bereich der Informations-und Kommunikationstechnologien um 4,7 Prozent, im Baugewerbe um 3,2 Prozent und bei Transport und Lagerung um 0,8 Prozent.

Im Durchschnitt für die ersten fünf Monate dieses Jahres gab es die höchste Zahl von Menschen mit Arbeit in der Industrie mit 521.800. Davon arbeiteten 471.600 in der Fertigungsindustrie.  Der Bausektor verzeichnete einen Erwerbsbeteiligung von 183.800 Menschen, der Einzelhandel 156.800, ausgewählte Dienstleistungen 124.400 und Großhandel 113.800. 113.700 Menschen arbeiteten in den Bereichen Transport und Lagerung, 38.500 im Bereich Postdienste, Informations- und Kommunikationstechnologie, 32.400 in Restaurants und Kneipen, 23.400 in Automobilverkauf und –reparatur und 10.600 in der Unterkunft.

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen