Slowakei.com

Engere Zusammenarbeit zwischen Slowakei und China bei traditionellen Heilmethoden

Thema:


23. November 2008 (The Slovak Spectator) - Gesundheitsminister Richard Raši, der derzeit an einem offiziellen Besuch in Peking unter Leitung des Sprechers des slowakischen Parlaments, Pavol Paška, teilnimmt, traf sich am 20. November mit dem chinesischen stellvertretenden Gesundheitsminister Liu Qian, um die Gesundheitssysteme Chinas und der Slowakei zu diskutieren.

„Wir würden gerne die Kommunikation, Weiterentwicklung und den Austausch von Experten und Informationen im Bereich traditioneller chinesischer Medizin fördern“, sagte Raši.

Interessierte Mediziner und Medizinstudenten würden die Gelegenheit erhalten, sich in diesen Bereichen weiterzubilden, so Raši, und er bot im Gegenzug Studienplätze für chinesische Medizinstudenten an slowakischen Universitäten an. Beide Politiker diskutierten die Situation ihrer jeweiligen Gesundheitssysteme. Während die Slowakei etwa 7 Prozent ihres Staatshaushalts in das Gesundheitssystem investiert, sind es in China nur etwa 3 Prozent, und viele Menschen, insbesondere in den abgelegenen, ländlichen Regionen, haben keinen Zugang zu einfachster medizinischer Versorgung.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen