Slowakei.com

Ergebnisse der Wahlen zum EP positiv für slowakische Smer-Partei, SNS enttäuscht

Thema:

Ministerpräsident Robert Ficos Smer-Partei hat mehr als 32 Prozent der abgegebenen Stimmen in den Wahlen zum Europäischen Parlament in der Slowakei bekommen und wird nach inoffiziellen vorläufigen Wahlergebnisse damit fünf Sitze im neuen Europäischen Parlament (EP) erhalten. Der stellvertretende Vorsitzende der Partei Pavol Paška sagte, dass Smer definitiv der Gewinner in den slowakischen Wahlen zum Europäischen Parlament sei.

„Unsere Sympathisanten sowie Kommentatoren bewerten die vorläufigen Ergebnisse als absoluten Sieg von Smer,“ sagte Paška in einem Gespräch im öffentlich-rechtlichen Sender STV. 

Auf der anderen Seite war Anna Belousovová, die stellvertretende Vorsitzende eines der Junior-Koalitionspartner, der Slowakischen Nationalpartei (SNS), die aus den Wahlen am Samstag mit nur etwas mehr als den erforderlichen 5 Prozent für einen Sitz im EP hervorging,  mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Nach vorläufigen Ergebnissen wird der einzige Vertreter der SNS im Europäischen Parlament der stellvertretende Vorsitzende der Partei Jaroslav Paška sein, der als einer der gemäßigten Parteimitglieder gilt. Belousovová sagte, sie sei froh, dass er der SNS-Stellvertreter im EP sein werde.

Obwohl sie enttäuscht war, äußerte sie im öffentlich-rechtlichen Sender STV, dass es „auf der anderen Seite das erste Mal ist, dass SNS seinen Stellvertreter im EP hat.“

Laut Belousovová wurden die Ergebnisse von der „massiven Medienkampagne, die unsere Fehler ins Rampenlicht brachten,“ beeinflusst.  Sie fügte hinzu, dass es eine derartige Kampagne noch nie zuvor in der Slowakei gegeben habe.

Es ist jedoch auch ein Signal für die SNS, ihre Politik zu überdenken, sagte sie.

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen