Slowakei.com

Holocaust in der Slowakei: Neue Ergebnisse

Thema:

Der Holocaust Dokumentationszentrum (DSH) und das Slowakischen National-Archiv (SNA) haben Forschungsergebnisse vorgelegt, die den Holocaust in der Slowakei weiter belegen. Historiker präsentierten Listen mit den Namen von rund 2.700 Menschen, die vom 19. November 1944 bis 30. März 1945 im Sered-Konzentrationslager gefangen gehalten wurden. 

Bis zu diesen Funden waren Historiker davon überzeugt, dass der Kommandant des KZ, Alois Brunner, der die Deportationen aus der Slowakei fortsetzte, nachdem das Land von deutschen Truppen besetzt wurde,  Unterlagen hierüber vernichtet hatte, bevor er im März 1945 verschwand.

Die von den Historikern gefundenen Aufzeichnungen beschreiben die letzten tragischen Kapitel des Holocaust in der Slowakei und sie tragen wesentlich zur Einsicht in die Geschichte des Landes bei. Wichtige internationale Behörden in der Holocaust-Forschung, wie das Yad Washem Museum und Forschungszentrum in Israel und das US Holocaust Memorial Museum in Washington haben bereits ihr Interesse an den Dokumenten bekundet. 

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen