Slowakei.com

Kaufkraft in der Slowakei wuchs 2008 um 20 %

Thema:

Die Kaufkraft in der Slowakei wuchs um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr und erreicht €6.120 pro Person im Jahr 2008, was die größte Zunahme bei den Visegrad-Vier (V4-Ländern) laut einer GfK-Umfrage in 41 europäischen Ländern bedeutet. Dies berichtete der TASR Newswire.

Die durchschnittliche Kaufkraft in den V4-Ländern beträgt etwa die Hälfte des europäischen Durchschnitts, der sich auf €14.892 beläuft. Die Kaufkraft der polnischen Bürger erhöhte sich um 13 Prozent im Jahr 2008, die der Tschechen um 12 Prozent und die der Ungarn nur um 2 Prozent, schrieb TASR. In der Slowakei wurde die höchste Kaufkraft  in der Region Bratislava verzeichnet, die niedrigste im östlichen Teil des Landes.

Kleine und wohlhabende europäische Länder standen ganz oben auf der Liste, während die großen Volkswirtschaften sich etwas weiter unten befanden. Frankreich und Deutschland belegten jeweils Platz 9 und 10. Liechtenstein stand auf dem ersten Platz mit €44.851 Kaufkraft pro Person nach Steuern.

Die besten Ergebnisse unter den neuen EU-Mitgliedern wurden in Slowenien und Tschechien erreicht, die auf Platz 21 und 23 standen. Die Slowakei belegt den 26. Platz in Bezug auf die Kaufkraft, die auch die Arbeitslosigkeit, Leistungen für Kinder und Renten berücksichtigt.Moldawien ist Letzter. Dort haben die Menschen weniger als €800 pro Jahr im Durchschnitt in Pro-Kopf-Kaufkraft.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen