Slowakei.com

Krankenversicherer Dôvera und Apollo könnten fusionieren

Thema:

Das Aufsichtsamt für das Gesundheitswesen (ÚDZS) und das Slowakische Kartellverbotsamt (PMU) sollen bis Ende August einen Antrag auf  Genehmigung einer Fusion der Krankenkassen Dôvera und Apollo erhalten.

Diese staatlichen Institutionen legen fest, ob die beiden Krankenversicherer mit dem gleichen Aktionär fusionieren können oder nicht. Dôvera und Apollo verkündeten auf einer Pressekonferenz am Montag, den 17. August, dass die Fusion Anfang nächsten Jahres stattfinden solle.

Der Vorstandsvorsitzende von Dôvera, Martin Šimun, wollte nicht näher auf die Einzelheiten der Transaktion eingehen. Der Generaldirektor von Apollo, Albert Šmajda, informierte SITA, dass man keinesfalls wolle, dass dieser Zusammenschluss negative Auswirkungen auf die Versicherungsnehmer oder das Gesundheitswesen habe. Man versprach im Gegenteil, dass die Versicherungsnehmer bessere Leistungen und eine höhere Zahl von vertraglichen Standorten und Verträgen mit den Anbietern medizinischer Dienstleistungen erwarten dürften.

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen