Slowakei.com

Schifffahrt auf der Donau kann nach Beinahe-Schiffsuntergang bald wieder aufgenommen werden

Thema:

3. Februar 2009 (The Slovak Spectator) - Der Schiffsverkehr auf der Donau kann wahrscheinlich bald wieder aufgenommen werden, nachdem er auf Grund eines Unfalls beim Gabčíkovo Wasserkraftwerk am 30. Januar vorübergehend gestoppt worden war. Dies teilte Roman Straka, Generaldirektor des staatlichen Unternehmens für Wassermanagement und Energiegewinnung Vodohospodarska Vystavba, dem TASR Newswire mit.

Der Schiffsverkehr wurde gestoppt, nachdem ein 600 Tonnen schweres Lastschiff im Navigationskanal des Wasserkraftwerks am Nachmittag des 30 Januars beinahe gesunken wäre, da es wahrscheinlich einseitig beladen war und beinahe umgekippt wäre, sagte Straka.

„Wir haben das Schiff stabilisiert und die Ladung wird transferiert“, sagte Straka.

Es soll anschließend von Technikern der Staatlichen Schifffahrtsbehörde (ŠPS) untersucht werden.

„Falls sich das Schiff in einem betriebsfähigen Zustand befindet, wird die ŠPS eine Sondergenehmigung ausstellen, so dass es nach Bratislava gebracht werden kann, wo es bis zum Abschluss der Untersuchungen bleiben wird“, sagte Straka.

Das Schiff war unterwegs von Österreich nach Ungarn, und der Vorfall war der ŠPS am 30. Januar um 14:45 Uhr gemeldet worden. Alle Besatzungsmitglieder konnten in Sicherheit gebracht werden.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen