Slowakei.com

Slowakei hat höchste Lebensmittelpreise unter V4-Ländern

Thema:

Von den vier Visegrad-(V4) Ländern sind nach einer am 8. April veröffentlichten Umfrage die Preise für Grundnahrungsmittel in der Slowakei am höchsten. Wie der TASR Newswire berichtet, wurde die Umfrage von einer Bürgervereinigung namens New Generation (NG) in Zusammenarbeit mit der SDKÚ-Partei durchgeführt. 
Die Umfrage wurde in Österreich, Polen, Ungarn, der Tschechei und der Slowakei durchgeführt und zeigte, dass sich die durchschnittlichen Kosten für den Kauf von Milch, Brot, Eiern und Hähnchen in der Slowakei auf 11,52 € belaufen. 

Die Menschen in Österreich zahlen für den gleichen Einkauf  nur 0,70 € mehr.  Am billigsten ist der Einkauf in Polen, wo man nur € 7,70 für dieses Basispaket von Lebensmitteln ausgeben muss. Die NG wurde zu dieser Erhebung von Ministerpräsident Robert Fico angeregt, der , als er Oppositionsführer war, eine ähnliche Umfrage initiierte, um auf die hohen Lebensmittelpreise hinzuweisen, schrieb TASR.

„Auch nach drei Jahren der derzeitigen Koalitionsherrschaft zahlen die Slowaken für  Grundnahrungsmittel im Vergleich mit den Nachbarländern am meisten,“ teilte die stellvertretende Vorsitzende der NG, Barbara Luácová  TASR mit.

Wirtschaftsminister Lubomír Jahnátek reagierte auf die Umfrage mit den Worten, dass die hohen Lebensmittelpreise durch einen Missbrauch der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Slowakei verursacht werden. Er machte die Regierung des ehemaligen Ministerpräsidenten Mikuláš Dzurinda (SDKU -Führer) für die Lage verantwortlich, danach habe sie keine klaren Regeln aufgestellt.
Finanzminister Ján Počiatek sagte, dass niedrigere Lebensmittelpreise in den Nachbarländern hauptsächlich durch einen Rückgang der Wechselkurse der Währungen in den jeweiligen Ländern und durch die Preisgestaltung von Ladenketten verursacht werden.

„Die Preisgestaltung für landwirtschaftliche Erzeugnisse, zum Beispiel, ist unangemessen, weil die Gewinnspanne in Handelsketten bleibt und dies ist viel höher (in der Slowakei) als in den benachbarten Ländern. Als ob die Geschäfte die Möglichkeit nutzen, um das Meiste herauszuholen wo es geht,“ unterstrich Počiatek und fügte hinzu, dass diese Fragen in naher Zukunft sehr lebhaft von der Regierung behandelt werden.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen