Slowakei.com

Slowakische Hauptstadt steigt Rangliste der teuersten Städte hoch

Thema:

Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei, ist in einem Diagramm der teuersten Städte der Welt auf Platz 30 vorgerückt, wobei die Kosten über anderen regionalen Hauptstädten wie Berlin oder Prag liegen.

Experten glauben, dass dies auf das erfolgreiche starke Wirtschaftswachstums in den letzten Jahren zurückzuführen ist. Das Leben in Bratislava ist jetzt teurer als in jeder anderen der vier Visegrad Vier (V4) Hauptstädte, in denen sich die Währungen abgeschwächt haben und wo das Leben billiger geworden ist.

Dieser Unterschied war in Warschau am größten (jetzt auf Platz 113), zeichnete sich aber auch in Prag (70.) und Budapest (108.) ab. Bratislava stieg um 15 Plätze nach oben und ist nun auf Platz 30.
Die Tabelle vergleicht über 200 Dinge, die für das Leben in jeder Stadt auf Dauer wichtig sind, wie Kosten für Unterkunft, Reisekosten, Lebensmittel und Kleidung. Interessanterweise ist das Leben in Bratislava für hier lebende Ausländer teurer als für die Slowaken.

Der Soziologe Ján Bunčák ist der Ansicht, dass das Leben in der slowakischen Hauptstadt wohl eines der teuersten in Europa ist. Im Osten ist nur Moskau teurer. Er führt dies auf die stärker werdende Währung und die Tatsache zurück, dass die Slowaken nicht sehr viele „Luxus“-Dienstleistungen in Anspruch nehmen, die im Zusammenhang mit Management-Positionen (die oft von Ausländern besetzt werden) stehen.

Das Wirtschaftswachstum hat das Leben teurer gemacht, vor allem, wenn es um die Preise von Immobilien geht, die gekauft oder gemietet werden. Im vergangenen Jahr ist die slowakische Wirtschaft schneller als die seiner Nachbarn gewachsen.

Die von Mercer durchgeführte Untersuchung von 143 Städten auf der ganzen Welt wurde von Tokyo, Osaka und Moskau angeführt.

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen