Slowakei.com

Slowakische Haushaltsgas- und Strompreise könnten sinken

Thema:

Der Preis von Erdgas für die Haushalte in der Slowakei könnten mit Beginn des Monats September sinken und die Strompreise könnten diesem Beispiel im nächsten Jahr folgen. Der Rückgang der Gaspreise würde durch den aktuellen Rückgang der Preise auf den Weltmärkten ausgelöst werden.

Ministerpräsident Robert Fico hat dieses Thema bereits mit Vertretern der ausländischen Aktionäre des Slowakischen Gasversorgungsunternehmens Slovenský Plynárenský Priemysel (SPP) besprochen: Bernard Reutersber - Vorstandsvorsitzender der E.ON Ruhrgas und Pierre Clavel - Generaldirektor der GDF SUEZ Energie Europe.

„Der slowakische Ministerpräsident und die ausländischen Aktionäre sprachen auch über die derzeit recht günstige Preisentwicklung. Dies ermöglicht uns die Anpassung der Preise von Erdgas für die Haushalte nach unten, während der 1. September der erste maßgebliche Zeitpunkt für die Einführung einer solchen Entscheidung sein könnte,“ wie es in einer Erklärung heißt, die dem TASR von Ficos Sprecherin Silvia Glendová übermittelt wurde.

Sie fügte hinzu, dass es dem SPP und dem Amt für die Regulierung der Netzwerkwirtschaft (URSO) obliege,  geeignete Preisvorschläge vorzubereiten. ÚRSO-Sprecher Miroslav Lupták äußerte gegenüber dem TASR, dass eine Senkung der Preise möglich sei. „Wenn die beaufsichtigenden Unternehmen konkrete Preisvorschläge unterbreiten, werden wir uns mit ihnen befassen,“ sagte er.

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen