Slowakei.com

Slowakische Unternehmen geben weniger für IT aus

Thema:

Die am häufigsten gesehene Auswirkung der weltweiten Wirtschaftskrise auf die IT-Investitionen in Unternehmen ist die Beschränkung beim Kauf von neuer Hard- und Software und eine effizientere Nutzung von technischen Lösungen. Wie der TASR Newswire berichtet ergibt dies eine Umfrage der TNS-Agentur.

Die Ergebnisse der Umfrage wurden von Microsoft, die die Umfrage in Auftrag gegeben hatten,  an TASR weitergegeben.  Anfang Mai äußerte nur ein Fünftel der Befragten, sie erwarten nicht, dass die Krise Auswirkungen auf ihr Geschäft habe. Laut Managern und IT-Experten von Unternehmen, die an der Umfrage teilnahmen, richtet sich die Krise auf die interne Entscheidungsfindung bei Kosteneinsparungsmaßnahmen, eine Erhöhung der Produktivität und Effizienz sowie die Beschränkung von Wachstumsplänen.

Zwei Drittel der Unternehmen geben an, dass das Verhältnis von Preis und Leistung von vorrangiger Bedeutung während der Weltwirtschaftskrise ist. Gemäß vier Fünfteln der Befragten können technologische Lösungen bei der Kostenoptimierung hilfreich sein. 

 

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen