Slowakei.com

Umweltaktivisten besorgt über Kontaminierung in Ostslowakei

Thema:

Die Bürgervereinigung Stoppt das Todesdreieck (Stop trojuholníku smrti) und die nichtstaatliche Organisation Friends of Earth und Greenpeace haben am 19. Mai einen offenen Brief an Ministerpräsident Robert Fico gerichtet und fordern die Regierung auf, konkrete Schritte in Richtung Dekontaminierung der östlichen Region der Slowakei von polychlorierten Biphenylen (PCBs) zu unternehmen.

Die Aktivisten deuten auf die Gebiete rund um das Chemko Strážske Werk und die Region Zemplín. Das Umweltministerium hat die alarmierende Situation seit Jahren ignoriert, heißt es in dem Brief.

„Auch 25 Jahre nach der Beendigung der Produktion von PCB in der Fabrik ist die Kontaminierung nicht rückläufig,“ zitiert TASR aus dem Schreiben.

Die Regierung sollte auf der Grundlage des National Realisation Plan der Stockholmer Konvention über Schwer Abbaubare Organische Schadstoffe, der im Jahr 2006 verabschiedet wurde, handeln, äußerten die Umweltorganisationen.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen