Slowakei.com

Slowakische Kirchen zu Weltkulturerbe erklärt

Thema:

9. July 2008 (The Slovac Spectator) - Am 07. Juli 2008 fügte die Unesco acht slowakische Holzkirchen der im Weltkulturerbe erassten Sehenswürdigkeiten hinzu. Die Kirchen kommen zu den bestehenden sechs slowakischen Weltkulturerbschaften hinzu.

Die Kommission der Weltkulturerben hat zwei römisch-katholische, drei protestantische und drei Griechisch-katholische Kirchen ausgewählt, die zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert erbaut worden sind

Die römisch-katholischen Kirchen befinden sich in Hervartov und Tvrdošín; die protestantische Kirchen sind in Kežmarok, Hronsek und Leštiny; die griechisch-katolischen Kirchen sind in Bodružal, Ladomirová and Ruská Bystrá. Laut Unesco präsentieren diese Kirchen ein gutes Beispiel der reichen lokalen Tradition  religiöser Architektur und sind durch das Aufeinandertreffen von Lateinischer und Byzantinischer Kultur geprägt.

Die Eintragung in die Weltkulturliste kann zweifellos das touristische Potential des Lades vergrößern, denn Unesco-Schutzorte werden häufig von Reisebüros als Destination angeboten. Auch die Standorte der Kirchen, kleine Städte und Dörfer, welche oft entfernt von größeren touristischen Attraktionen liegen, profitieren von der internationalen Aufmerksamkeit.

Die griechisch-katholische  Kirche war von der Unesco-Wahl begeistert und sagte, dass man lange gearbeitet hat, um die Kirche als Sehenswürdigkeit zu erhalten.

"Wir sind glücklich, dass die Welt diese Kirchen nun wahrnimmt," sagte der Bischof von Košice, Bernard Bober, gegenüber der Nachrichtenagentur SATA. "Es ist eine einzigartige Holzkonstruktion. Obwohl das Baudatum nicht genau feststeht, ist die Kirche in Hervartov die älteste erhaltene Holzkirche in der Slowakei.“

Es hat fast 10 Jahre gedauert, die Wahl zum Kulturerbe vorzubereiten.

Die protestantische Kirche in Hronsek, mit einer Kapazität von 1.100 Menschen, wird immer noch benutzt. Die lokale Priesterin, Anna Jakušová, meinte dass die Mitgliedschaft in der Liste nicht wirklich das tögliche Leben der Kirche verändern würde, aber sicher mehr Touristen in dem Dorf bringen könnte.  

Momentan hat die Slowakei sechs Sehenswürdigkeiten in der Unesco-Liste:

  • die historische Bergbaustadt Banská Štiavnica und ihre Umgebung,
  • das Zentrum der Stadt Bardejo,
  • Spišburg und dazugehörige kulturelle Sehenswürdigkeiten,
  • das Dorf  Vlkolínec
  • die slowakischen Karsthöhlen (gemeinsam mit Ungarn),
  • und die and the karpatischen Wälder (gemeinsam mit der Ukraine).

See more English news on The Slovak Spectator official website.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen