Slowakei.com

Kommanditgesellschaft - k.s.

Eine slowakische Kommanditgesellschaft wird von mindestens zwei Personen (natürliche oder juristische) gegründet. Eine davon ist Komplementär und die andere ist der Kommanditist.

Die Kommanditgesellschaft unterscheidet sich von der offenen Handelsgesellschaft (OHG) insofern, als bei einem oder mehreren Gesellschaftern die Haftung auf den Betrag der Vermögenseinlage beschränkt ist (Kommanditisten), während mindestens ein anderer Gesellschafter persönlich mit seinem Gesamtvermögen haftet (Komplementär).

Ein Stammkapital ist für die KG gesetzlich nicht vorgeschrieben, kann aber gebildet werden. Die Mindesteinlage des Kommanditisten ist SKK 10.000. Die Geschäftsführung obliegt dem Komplementär.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen