Slowakei.com

Wanderurlaub Hohe Tatra

Thema:

Wanderurlaub Hohe TatraDie Hohe Tatra, das kleinste Hochgebirge der Welt, ist in wenigen Stunden mit dem Auto von Deutschland und Österreich aus zu erreichen. Ein Wanderurlaub Hohe Tatra bedeutet eine einzigartige Kombination von leichten Wanderungen und anspruchsvollen Klettertouren, entspanntes Ambiente sowie moderate Preise.

Vom 26 km langen Hauptkamm der Hohen Tatra zweigen mehrere Nebenkämme nach Süden ab. In diesen Nebenkämmen liegen die höchsten Gipfel der Hohen Tatra. In fast jedem Tal gibt es einen Bergsee - insgesamt sind es über einhundert Bergseen, auch "Meeraugen" genannt. Flora und Fauna bieten in der Hohen Tatra einen außerordentlichen Reichtum an seltenen Pflanzen und Tieren. Das macht den Wanderurlaub Hohe Tatra zum Erlebnis für die ganze Familie.

Hier gibt es zahlreiche Routen für das Wandern in der wundervollen Bergwelt der Hohen Tatra. Einige Wanderziele sind die Gipfel Krivan (2.494m), Rysy (2.499m) und Slavkovsky Stit (2.452m), dazu die Täler Velka und Mala Studena Dolina, Mengusovska Dolina.

Leichtes Wandern Hohe Tatra

Von Strbske Pleso wandert man den rot markierten Weg entlang leicht ansteigend zum See Jamske Pleso (1 Stunde, 120 Meter Höhenunterschied). Dort führt ein blau markierter Weg um den See herum und dann auf dem gelben Weg zum Areal FIS.

Von der Haltestelle Popradske Pleso wandert man am Blauen Weg zum Popradske Pleso (1 Stunde, 250 Meter Höhenunterschied).

Von Stary Smokovec für eine Wanderung den blau markierten Weg entlang zum Fuß des Slavkovsky Stit, dann auf dem roten Weg nach Hrebeniok, weiter auf dem grünen Weg zurück nach Stary Smokovec (2 Stunden, Höhenunterschied 300 Meter).

Mit der Bahn nach Hrebeniok, Wandern auf dem grünen Weg zum Wasserfall Studeny Potok, dannn den blauen Weg zur Lichtung Starolesnianska Polana (ehemals Kazmik Polana) nach Reinerova Utulna und dann den roten Weg zum Wasserfall Obrovsky Vodopad (1 Stunde, Höhenunterschied 150 Meter).

Von Tatranska Lomnica wandern auf dem Grünen Weg zu Seilbahnstation "Start", dann auf dem blauen Weg zu den Wiesen an der Baumgrenze (1 Stunde, Höhenunterschied 200 Meter). Gelber Weg von der Bahnstrecke zu den Wiesen in der Nähe von Matliare, zurück wandern über die Straße Cesta Slobody (1 ½ Stunden, Höhenunterschied 50 Meter).

Von Zdiar geht die Wanderung am Grünen Weg zut Magura-Hütte, dann entlang des Flusses Biela zum Skilift in Strednica (1 Stunde).

Mittelschwieriges Wandern Hohe Tatra

Zavory,  einfacher Auf- und Abstieg von beiden Seiten.

Vysne Koprovske sedlo, mittelschwierige Wanderung mit Auf- und Abstieg von beiden Seiten.

Bystre sedlo, Wanderung durch das Tal Mlynicka Dolina, Abstieg durch das Tal Furkotska Dolina. Seilbahn zum Solisko.

Polsky Hreben, Aufstieg ist empfohlen vom Norden, die Südseite ist gesichert mit Ketten!

Hotels für das Wandern Hohe Tatra

Siehe eigene Seite Hotel in der Hohen Tatra.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen