Slowakei.com

Bau-Boom Slowakei

Boom bei Immobilien in der Slowakei

Immobilien in der Slowakei befindet sich seit mehreren Jahren im Aufwind. Im Bereich des Wohnungsmarktes und der Büroobjekte steigt die Nachfrage stetig. Darüber hinaus bedürfen zahlreiche Plattenbauwohnungen in den kommenden Jahren der Sanierung. Diese Umstände eröffnen auch Chancen für ausländische Unternehmen aus der Baubranche und deren Peripherie, von diesem positiven Trend zu profitieren.

Nach Angaben der Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) hat sich der Anteil des Bausektors am Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2005 auf einem Niveau von 5% stabilisiert. Der weiterhin große Nachholbedarf in allen Bausparten lässt erwarten, dass das Gewicht der Branche am BIP künftig zunehmen und sich tendenziell an die entsprechende Durchschnittsquote in der EU (rund 9%) angleichen wird. Bis 2015 rechnet das Bauressort mit einem Nachfragepotenzial von circa 2.200 Mrd. Sk (knapp 59 Mrd. Euro).

Wohnflächen

Laut der Außenwirtschaft Österreich (AWO) konzentriert sich der Wohnbau in der Slowakei in den letzten Jahren auf die Hauptstadt Bratislava und ihre Umgebung. Der große Nachholbedarf und eine sehr dynamische Wirtschaftsentwicklung des Landes (seit 2001 wurde ein jährliches Wirtschaftswachstum von 5 bis 7% erzielt) sowie ein breites Angebot an Hypothekarfinanzierungen der Banken haben einen Boom im Wohnbau ausgelöst. Jährlich werden im Durchschnitt rund 4.000 Wohnungen in Bratislava fertig gestellt. Tendenz weiter steigend.

Büroflächen

Laut der bfai ist die Nachfrage nach neuen Büroflächen auf die Ansiedlung ausländischer Unternehmen zurückzuführen, die von der günstigen geographischen Lage Bratislavas zu insgesamt vier EU-Nachbarn und von dem kostengünstigen Büroflächen- und Arbeitskräfteangebot angelockt werden, sowie auf das Wachstum vieler einheimischer Unternehmen. Der bfai zufolge wird nach Angaben von Projektentwicklern und Baufirmen das Angebot an neuen Büroräumen bis 2010 um mindestens 600.000 qm erhöht. Das ist fast eine Verdoppelung der heute bestehenden Flächen.

Sanierung

Aufgrund der hohen Grundstückspreise vor allem in der Innenstadt von Bratislava (50 bis 100 Prozent höher als in Prag) ist auch die Sanierung der rund 600.000 Plattenbauwohnungen, die zwischen 1960 und 1990 gebaut wurden, ein wichtiger Schritt, um genügend Wohn- und Büroflächen in den kommenden Jahren zur Verfügung stellen zu können.

Immobilien Slowakei

Mehr zum Thema Immobilien Slowakei.

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen