Slowakei.com

Bratislava

Verkehrsstrafen in Bratislava mit Kreditkarte zahlbar

01. September 2008 Jana Liptáková (The Slovak Spectator) - Seit 21. August 2008 können Auto- und Motorradfahrer in Bratislava ihre Verkehrsstrafen mit Kreditkarten statt Bargeld bezahlen.  Zuzana Zajacová, die Polizeipräsidentin der Stadt Bratislava, meint, dass diese Zahlweise nicht nur effektiver sein wird, sondern auch die Korruption in der Polizei reduzieren kann. 

Die Polizei in Bratislava kassiert alljährlich rund 12 Millionen SKK (mehr als 398.000 €) an Geldstrafen.   Weiterlesen »

Restaurant Tokyo Sushi Bar

Im Zentrum der Altstadt von Bratislava findet man neben den üblichen Touristenfallen auch einige gute Restaurants. Für gehobene Anlässe ist das Restaurant Camouflage die erste Wahl; gleich gegenüber im Palais Keglevičov, Panska 27, in dem sich auch Senza Limiti befindet, ist die Sushi Bar Tokyo untergebracht.  Weiterlesen »

Restaurants in Bratislava

Unter "Restaurants Bratislava" werden wir in Zukunft Rezensionen von Restaurants in Bratislava veröffentlichen. Den Anfang macht das Restaurant Camouflage, eines der besten der Stadt.

Bratislava präsentiert Viva Musica! Festival

Nach dem phänomenalen Erfolg des vergangenen Jahres wird das Viva Musica! Festival heuer wieder in Bratislava stattfinden. Das Festival dauert vom 24. Juli bis zum 1. August und findet am Hauptplatz und im Hof des alten Rathauses statt.

Viva Musica! ist das größte Open-Air-Sommerfestival der klassischen Musik in der Slowakei. An neun Abenden wird Jazz und Klassik von international bekannten Künstlern gespielt, der Eintritt ist frei. Das Publikum kann sich über die Musik in ihrer puren Form (Jazz, Filmmusik, Operette und Tango) freuen.  Weiterlesen »

Boomtown Bratislava

Im Großraum Bratislava leben 25% der slowakischen Bevölkerung. 25% des slowakischen BIP werden allein in der Hauptstadt erwirtschaftet, 75 % der Dienstleistungen werden hier erbracht. Bratislava ist die Drehscheibe der Slowakischen Republik und liegt inmitten der so genannten Centrope Region, die Wien, Brünn, Györ und Budapest umfasst, eine der dynamischsten Regionen Osteuropas.  Weiterlesen »

Autobahn Wien-Bratislava eröffnet!

Wer hätte es gedacht... es ist tatsächlich vollbracht:

Kittsee. Gemeinsam haben heute Spitzenpolitiker aus Österreich und der Slowakei in Kittsee die Nordostautobahn (A6) eröffnet. Mit der Fertigstellung des knapp 22 Kilometer langen Verkehrsweges nach einer Bauzeit von drei Jahren sind Wien und Bratislava durch eine Autobahn verbunden. Der "Lückenschluss" im hochrangigen Straßennetz und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten wurden bei der Eröffnung hervorgehoben.  Weiterlesen »

Schnittstelle zwischen zwei Volkswirtschaften - Interview mit der Deutsch-Slowakischen Industrie- und Handelskammer

Schnittstelle zwischen zwei Volkswirtschaften

Die wichtigste Aufgabe der Deutsch-Slowakischen Industrie- und Handelskammer (DSIHK) in Bratislava ist die Förderung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und der Slowakei. Slowakei.com fragte das geschäftsführende Vorstandsmitglied Michael Kern über seine Erfahrungen mit der Slowakei und wie die IHK deutsche und slowakische Unternehmen unterstützen kann.  Weiterlesen »

Hotels in Bratislava

Im Jahr 2006 erreichte Bratislava die höchste Besucherzahl unter den touristischen Destinationen der Slowakei. Insgesamt gab es 511.303 Ankünfte in der Stadt. Die meisten Touristen kommen aus Tschechien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Polen und Österreich.  Weiterlesen »

Autobahn zwischen Wien und Bratislava soll am 19. November eröffnet werden

Am 08. Mai besuchte der slowakische Premierminister Robert Fico den österreichischen Kanzler Gusenbauer in Wien. Bei der Gelegenheit versicherten beide Politiker, dass die Autobahn zwischen Wien und Bratislava wie geplant bis zum 19. November 2007 fertiggestellt werden wird. Wer die Arbeiten mitverfolgt hat, kann dem sogar glauben...

Damit dürfte sich die Fahrtzeit zwischen Wien und Bratislava auf weniger als eine Stunde verkürzen. Aus der Wiener Innenstadt ist man aber sicher auch in Zukunft mit dem Zug am schnellsten in Bratislava (Reisezeit: 1 Stunde, immer).

Taxi in Bratislava

Taxis sind in der Slowakei, wie in vielen anderen zentral- und osteuropäischen Ländern, oft ein unangenehmes Thema. Die Autos sind alt, die Fahrer sprechen keine Sprache ausser Slowakisch, und Touristen werden abgezockt. Mit etwas Basiswissen kann man allerdings die meisten Fallen vermeiden.  Weiterlesen »

Inhalt abgleichen

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen