Slowakei.com

Firmengründung

Das Detroit Europas

Osteuropa gewinnt als Standort für die Automobilindustrie auch in Zukunft weiter an Bedeutung. Insbesondere die Slowakei hat sich in den letzten Jahren zu einer Wiege der produzierenden Automobilindustrie in Europa entwickelt. Die Hauptgründe für die Zunahme der Investitionen der Automobilindustrie in der Slowakei sind vor allem ein vorteilhafter Steuersatz (Flat Tax) und die im europäischen Vergleich niedrigen Lohnkosten.  Weiterlesen »

Firmengründung Slowakei: „Entscheidend ist das Gesamt-Paket“

enprovia

2006 wurde die enprovia Software Engineering s.r.o. in Bratislava als 100-prozentige Tochter der Nikonians EMEA Ltd. in Donaueschingen gegründet. Warum gerade die Slowakei als Standort gewählt wurde? Bo Stahlbrandt, CEO von enprovia, nennt eine ganze Reihe von Standortfaktoren für diese Entscheidung.  Weiterlesen »

Die lohnende Reise – Firmengründer und Investoren setzen auf die Slowakei

Die Slowakei mit ihrer Lage im Zentrum Europas grenzt im Norden an die Tschechische Republik und Polen, im Süden an Ungarn, im Osten an die Ukraine und im Westen an Österreich. Obwohl die Slowakei in Deutschland nicht zu den klassischen Urlaubsländern wie Spanien oder Italien zählt, hat sie durchaus ihren Charme, von dem auch immer mehr deutsche Urlauber in ihren Bann gezogen werden. Zu nennen ist hier beispielsweise das Naturparadies der Hohen Tatra mit ihrer gut ausgeprägten touristischen Infrastruktur.  Weiterlesen »

Durchschnittslohn in der Slowakei in den letzten zehn Jahren verdoppelt

Das Durchschnittsbruttogehalt stieg in den letzten zehn Jahren in der Slowakei um 96 Prozent auf 19.774 SKK, berichtete das Slowakische Statistikamt diese Woche.

Die Region um Bratislava weist die höchsten Gehälter auf. Hier beträgt der durschnittliche Bruttolohn 26.910 SKK. Die niedrigsten Löhne, nämlich durchschnittlich 16.253 SKK, werden in Presov im Osten der Slowakei bezahlt.

Erfahrene Manager erhalten die höchsten Gehälter mit 45.349 SKK. Ein Hilfsarbeiter in einer Fabrik erhält im Gegensatz dazu einen Lohn von 10.947 SKK.  Weiterlesen »

Transportfirma in der Slowakei

Die am meisten verwendete Gesellschaftsform bei einer Firmengründung für eine Transportfirma in der Slowakei ist die slowakische GmbH (s.r.o.).

Firmengründung - Bedingungen

Die Gründungsbedingungen sind ähnlich wie bei einer konzessionsfreien GmbH, mit den folgenden Unterschieden:

Für den Betrieb einer Transportfirma ist eine entsprechende Konzession notwendig. Eine verantwortliche Person muss dafür  Weiterlesen »

Stille Beteiligung in der Slowakei

Die stille Beteiligung ist eine spezifische Form der Unternehmenstätigkeit, die auf Grund eines Vertrages über die stille Gesellschaft (§ 673) entsteht. Der Vertrag bedarf der Schriftform.

Mit diesem Vertrag verpflichtet sich der stille Gesellschafter:

  • dem Unternehmer eine bestimmte Einlage zu gewähren und
  • mit ihm an seiner Unternehmenstätigkeit teilzunehmen.

Der Unternehmer verpflichtet sich:  Weiterlesen »

Slowakische GmbH & Co. KG

Die slowakische GmbH & Co. KG ist eine Form der Kommanditgesellschaft (KG) und wird in der Slowakei als Kapitalgesellschaft behandelt. Anders als bei einer typischen Kommanditgesellschaft ist der persönlich haftende Gesellschafter keine natürliche Person, sondern eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH - s.r.o.).

Die Firmengründung mit dieser gesellschaftsrechtlichen Konstruktion hat meistens zwei Ziele:  Weiterlesen »

Wirtschaft der Slowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie.

Wirtschaft der Slowakei
Quelle: Economist Intelligence Unit
BIP 48,4 Mrd US$ (2005)
BIP (in KKP) 84,7 Mrd US$ (2005)
BIP pro Kopf 8.893 US$ (2005)
BIP pro Kopf (in KKP) 15.551 US$ (2005)
BIP-Wachstum
(Durchs., p.a.)
4,7% (2001 bis 2005)
Nachfragewachstum
(Durchs., p.a.)
4,0% (2001 bis 2005)
Inflation
(Durchs., p.a.)
5,8% (2001 bis 2005)
Leistungsbilanzüberschuss
(Durchs., p.a.)
-5,3 (2001 bis 2005)
ausländische Direktinvestitionen
(Durchs., p.a.)
7% des BIP (2001 bis 2005)

Dieser Artikel befasst sich mit der Lage und Entwicklung der Wirtschaft der Slowakei in den letzten 15 Jahren.  Weiterlesen »

Gründungsprozess

Eine slowakische Kapitalgesellschaft entsteht rechtskräftig mit der Eintragung in das Handelsregister. Bei der Firmengründung in der Slowakei sind allerdings eine Reihe von Schritten zu bewältigen:

  1. Notarielle Unterzeichnung des Gründungsvertrages.
  2. Eintragung der Gesellschaft beim Firmenregister.
  3. Erteilung des Gewerbescheins.
  4. Eintragung beim Handelsregister.
  5. Antrag beim Finanzamt auf Erteilung einer Steuernummer.
     Weiterlesen »

Kommanditgesellschaft - k.s.

Eine slowakische Kommanditgesellschaft wird von mindestens zwei Personen (natürliche oder juristische) gegründet. Eine davon ist Komplementär und die andere ist der Kommanditist.

Die Kommanditgesellschaft unterscheidet sich von der offenen Handelsgesellschaft (OHG) insofern, als bei einem oder mehreren Gesellschaftern die Haftung auf den Betrag der Vermögenseinlage beschränkt ist (Kommanditisten), während mindestens ein anderer Gesellschafter persönlich mit seinem Gesamtvermögen haftet (Komplementär).  Weiterlesen »

Inhalt abgleichen

Suche - Sitemap - Copyright © 2010 Senza Limiti s.r.o. - Datenschutzbestimmungen